Cookie Consent by FreePrivacyPolicy.com Ziele, Prioritäten und Aufgaben managen mit effectiviTREE
logo effectiviTREE

Das machen wir damit:

Nur 5 Schritte

So machen Sie das Beste aus diesem pfiffigen Tool

Sie könnten effectiviTREE einfach als Werkzeug nutzen. Das ist gut so und vielen Nutzern reicht das völlig aus. Aber vielleicht sollten Sie mehr davon erwarten: effectiviTREE ist mehr als ein Werkzeug. Hier sind 5 Schritte nach vorne:

effectiviTREE macht Sie effektiver. Besser als mit jedem anderen Organizer gelingt es Ihnen, mehr Wichtiges und weniger Unwichtiges zu erledigen. Beginnen Sie damit, Ziele und Aufgaben nach Projekten und Lebenskreisen einzuteilen und aufzuschreiben.

  • Teilen Sie große und unübersichtliche Projekte auf. Bilden Sie klare, ausführbare Arbeitsschritte. Wie die Zweige und Blätter eines Baumes.
  • Aktivieren Sie die zwei oder drei wichtigsten Aufgaben aus jedem Lebensbereich oder Projekt
  • Wählen Sie die Top 3 davon aus
  • Packen Sie an und lassen Sie nicht ab, bis alle drei erledigt sind.
  • Zurück in der Gliederung löschen Sie Erledigtes und aktivieren gleich die Nachfolger und weiter geht es wieder bei den Top 3 ...
strukturieren

Schritt 1

Brechen Sie große, unübersichtliche Ziele herunter in kleine, ausführbare Schritte.

Vielleicht ergänzen Sie noch ein Datum oder ein Icon. Vielleicht knüpfen Sie auch noch die eine oder andere Webseite an einen Eintrag. Aber das wars dann auch schon.

aktivieren

Schritt 2

Bestimmen Sie, was als nächstes dran ist. Wählen Sie die ein, zwei wichtigsten Aufgaben eines Projekts oder eines Lebenskreises.

Die meisten Menschen haben ein Dutzend oder mehr Lebenskreise und laufende Projekte. Das ergibt dann vielleicht um die zwanzig von diesen "wichtigsten" Aufgaben.

priorisieren

Schritt 3

Wählen Sie die Top 3 Aufgaben für heute

Welche der aktivierten Aufgaben sind die wichtigsten? Betrügen Sie sich dabei nicht selbst. Wählen Sie nicht die einfachsten oder kleinsten oder angenehmsten davon. Wählen Sie die Wichtigsten. Sie können immer drei allerwichtigste Aufgaben finden.

Vielleicht haben Sie am Ende dann doch fünf oder nur zwei. Später ist das als Ausnahme ok. Jetzt am Anfang, als "best practice" sozusagen, empfehle ich Ihnen, erst mal eine Art festes Ritual zu schaffen und sich stur an genau drei Top-Aufgaben zu halten.

Handschlag

Schritt 4

Ärmel hoch und los!

Packen Sie die 3 Top Aufgaben an. Lassen Sie nicht davon ab, bis alle drei erledigt sind.

Was es zu vermeiden gilt, und das ist ziemlich wichtig: Das wäre, eine neue Aufgabe nachzuziehen, wenn eine der Top Aufgaben erledigt ist. Erledigen Sie immer erst alle drei, bevor Sie neue Aufgaben ins Spiel bringen.

Prioritäten-Zyklus

Schritt 5

Machen Sie einen Kreislauf daraus.

Bitte löschen Sie erledigte Aufgaben nicht in der Action-Ansicht. Gehen Sie zurück in die Struktur an die Stelle, wo die Aufgabe herkommt. Löschen Sie sie dort.

Und jetzt sehen Sie sich an: Welche Aufgaben haben sich um die Erledigten herum entwickelt? Wählen Sie für jede erledigte Aufgabe eine neue, wichtigste Aufgabe und aktivieren Sie sie.

Und jetzt zurück zur Action Ansicht. Wählen Sie die nächsten Top 3 Aufgaben.

Das wars auch schon

So gelingt Ihnen mehr: Simple Regeln, einfaches Werkzeug, täglich ganz leicht anzuwenden.
Sie sind besser organisiert. Ihr Unterbewusstsein hilft mit, denn bei klar gegliederten Zielen hat es viel mehr Spaß dran, Sie anpacken zu lassen.
Ja, in Summe gelingt einfach viel mehr. Wenn mehr gelingt, nennt man das Erfolg.

effectiviTREE macht effektiver.